Weihnachtsbaumschlagen

Ab in den Wald!

Handelsübliche Weihnachtsbäume werden in der Regel schon drei bis vier Wochen vor dem Verkauf geschlagen. Wer es ganz frisch mag und dazu noch ein echtes Familienerlebnis genießen möchte, holt sich den Baum am besten direkt aus dem Thüringer Wald.

Alle Jahre wieder kaufen die Thüringer im Durchschnitt eine Million Weihnachtsbäume. Der größte Teil kommt aus Nordrhein-Westfalen oder sogar aus Dänemark in unsere Wohnzimmer. Lediglich 30 Prozent der Bäume stammen aus nachhaltiger und regionaler Forstwirtschaft und nur fünf Prozent direkt aus dem Wald. An dieser Zahl kann man arbeiten: ThüringenForst bietet hauptsächlich naturgewachsene Weihnachtsbäume (ggf. auch Reisig) aus der regionalen Waldpflege an, die größtenteils tagesfrisch eingeschlagen werden. In der Regel handelt es sich um heimische Fichten. Gegebenenfalls stehen auch Kiefern oder Douglasien zur Wahl.

Bild: Wer seinen Weihnachtsbaum selbst schlagen möchte, sollte sich vorher beim Forstamt informieren

Hier finden Sie eine Auswahl an Forstämtern, bei denen Sie Ihren Weihnachtsbaum erhalten oder auch im Wald schlagen können:

Forstamt Oberhof

Wann: 16. Dezember von 10 bis 16 Uhr
Wo: am Nordknoten, 98559 Oberhof
Für mehr Informationen erreichen Sie Förster Markus Weisheit unter 0172 3480308

Forstrevier Finsterbergen

Wann: Weihnachtsbäume zum Selberschlagen am 15. sowie vom 18. bis 22. Dezember täglich von 13 bis 16:30 Uhr und am 16. sowie am 17. Dezember von 10 bis 15 Uhr
Wo: Nähe Abzweig der B88 von Georgenthal nach Tambach-Dietharz der Ausschilderung folgen!
Für mehr Informationen erreichen Sie Revierförster Dirk Dubetz unter 0172 3480150.

Forstamt Frauenwald

Wann: Weihnachtsbaumverkauf am 8. und 9. Dezember von 8:30 bis 16 Uhr.
Gutscheine zum Selberschlagen gibt es am 12. Dezember von 15 bis 18 Uhr in der Revierförsterei Ilmenau
Wo: Straße Unterpörlitz–Heyda am Parkplatz Kanapee (bei Ilmenau)
Für mehr Informationen erreichen Sie Förster Matthias Wetzel unter 0172 3480168.

Forstamt Weida, Forstbetriebshof Waldhaus

Wann: 16. Dezember von 9 bis 13 Uhr
Wo: Waldhaus 7, 07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf
Mehr Informationen gibt es unter 0361 574128922.

Forstamt Erfurt-Willrode

Wann: Weihnachtsbaum- und Reisigverkauf ab dem 1. Dezember, Montag bis Freitag von 13 bis 17 Uhr und Samstag von 10 bis 14 Uhr, Weihnachtsmarkt am 9. und 10. Dezember, von 10 bis 17 Uhr
Wo: Forsthaus Willrode Forststraße 71, 99097 Erfurt
Für mehr Informationen erreichen Sie Försterin Uta Krispin unter 0172 3480109.

Forstamt Heiligenstadt

Wann: 16. Dezember von 8 bis 16 Uhr
Wo: Pflanzgarten Greifenstein zwischen Großtöpfer und Pfaffschwende
Für mehr Informationen erreichen Sie Förster Volker Nagel unter 0172 3480196.

Forstamt Jena-Holzland

Wann: Weihnachtsbäume zum Selberschlagen und Hofverkauf am 16. Dezember von 9 bis 16 Uhr
Wo: Forstrevier Hummelshain, in Hummelshain Ausschilderung folgen
Für mehr Informationen erreichen Sie Förster Bernd Raabe unter 0172 3480401.

Forstamt Schönbrunn

Wann: Weihnachtsbäume zum Selberschlagen, 16. Dezember von 14 bis 16 Uhr
Wo: Forstrevier Nahetal
Für mehr Informationen erreichen Sie Förster Thomas Specht unter 0172 3480358.

Bitte informieren Sie sich im Voraus, ob Sie eingeschlagene Weihnachtsbäume auf dem Forstamtshof angeboten bekommen, oder Bäume zum „Selberschlagen“ im Wald ernten können. Dann benötigen Sie Handschuhe und Säge. In der Regel werden die Weihnachtsbäume vor Ort für einen problemlosen Transport kostenfrei eingenetzt.

In der Auswahl ist kein Forstamt in Ihrer Nähe? Dann fragen Sie doch Ihren Förster. Hier gibt es eine Übersicht über die Thüringer Forstämter.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.