Menü

Beratungshotline

Telefon 03641 8171111
Fax 03641 8171118
kundenservice@teag.de

Großinvestition in Südwestthüringer Stromnetz

Donnerstag, 8. August 2013

Neues Umspannwerk Breitungen sichert Netzstabilität und Versorgungssicherheit für 15.000 Kunden

Breitungen/Werra. (8.8.13) Mit einem symbolischen Knopfdruck ist heute das komplett modernisierte 110/20-kV-Umspannwerk Breitungen der Thüringer Energie AG in Betrieb genommen worden. Bereits im Frühjahr 2010 hatten die Planungen für den Ersatzneubau des Umspannwerkes begonnen.

Über sechs Millionen Euro wurden vom Netzbetreiber TEN Thüringer Energienetze GmbH seitdem in das neue Umspannwerk investiert – darin enthalten sind auch die Kosten für den Rückbau des alten Schalthauses und der verschlissenen Hochspannungsschaltfelder. Die besondere Herausforderung des Projektes bestand darin, die Bauabläufe so zu gestalten, dass während der gesamten Bauphase die Spannungsversorgung der Region nicht unterbrochen werden musste.

Das 110/20-kV-Umspannwerk Breitungen ist seit jeher einer der wichtigsten Knotenpunkte im Hochspannungsnetz der Region Südwestthüringen. Von Breitungen aus erfolgt die Versorgung weiterer regionaler Umspannwerke sowie der 20-kV-Ebene in großen Teilen der Landkreise Schmalkalden-Meiningen sowie des Wartburgkreises. Für 17 Städte und Gemeinden der Region – wie etwa Bad Liebenstein, Barchfeld oder Brotterode – sichert das UW rund um die Uhr eine stets zuverlässige Netzqualität. Mit modernster Technik ausgerüstet, erhöht das UW nicht nur die Versorgungssicherheit für die rund 15.000 Kunden im Netzgebiet - darunter auch Industriebetriebe wie etwa die Werra Papier GmbH Wernshausen oder das Leuchtstoffwerk Breitungen -, sondern stellt auch die nötigen Leistungsreserven zur steigenden Einspeisung von EEG-Strom im 20-kV-Mittelspannungsbereich zur Verfügung.

An das Umspannwerk sind derzeit 223 Erzeugungsanlagen für Öko-Strom mit einer Leistung von 17,3 Megawatt angeschlossen. Auch das Umspannwerk selber erzeugt Ökostrom. Auf dem Dach des Schalthauses wurde, wie bereits in 16 weiteren Umspannwerken der Thüringer Energie AG, eine Photovoltaikanlage installiert. Die gesamte Technik des Umspannwerkes Breitungen wird von der zentralen Netzleitstelle der Thüringer Energienetze GmbH im Gebäude der Erfurter TEAG-Hauptverwaltung fernüberwacht und ferngesteuert.

Hintergrund: Der Thüringer Energie-Konzern

Thüringer Energie ist das führende Energiedienstleistungsunternehmen im Freistaat. Das kommunale Unternehmen versorgt rund 500.000 Kunden mit Strom, Erdgas und Fernwärme und bietet umfangreiche energiespezifische Dienstleistungen an. Über die Tochtergesellschaften TEN Thüringer Energienetze GmbH bzw. Thüringer Netkom GmbH betreibt Thüringer Energie ein rund 43.000 Kilometer langes Strom- und Erdgasnetz sowie ein rund 4000 Kilometer langes Glasfasernetz. Mit 84,8 Prozent halten rund 800 Thüringer Kommunen die Mehrheit an der an dem Unternehmen. Als strategischer Partner der Kommunen besitzt die Thüga AG, München, die restlichen 15,2 Prozent der Aktienanteile.

Ihr Ansprechpartner

Bild: Martin Schreiber

Martin Schreiber

Pressesprecher der TEAG

0361 652-2469

Seite drucken
  • Kontakt
  • Energiebanking
  • Suche