Menü

Beratungshotline

Telefon 03641 8171111
Fax 03641 8171118
kundenservice@teag.de

Energiewende konkret: Energiesparend heizen

Mittwoch, 19. Februar 2014

TEN Thüringer Energienetze GmbH baut Erdgasnetz für 10.000 neue Kunden aus

Erfurt (19.2.2014). Die Thüringer Energie AG macht Ernst mit der Energieeffizienz: Gemeinsam mit Thüringer Sparkassen und dem Fachverband Sanitär, Heizung, Klima Thüringen startet Thüringens größter kommunaler Energiedienstleister heute eine großangelegte Aktion zum energiesparenden Heizen mit Erdgas. Dazu sollen in den nächsten fünf Jahren bis zu 10.000 Thüringer Haushalte neu an das Erdgasnetz angeschlossen werden. Vom Umstieg auf den umweltfreundlichen Energieträger sowie der damit verbundenen Umrüstung alter Heizkessel auf moderne Brennwerttechnik erwarten die Experten Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent und eine Minderung des Ausstoßes von jährlich rund 20.000 Tonnen Kohlendioxid. Für die Erweiterung bzw. Verdichtung seines rund 6000 Kilometer langen Erdgasnetzes plant die TEN Thüringer Energienetze GmbH Investitionen von bis zu 20 Millionen Euro.

Hintergrund der Erdgasinitiative ist ein Sanierungsstau bei Heizungsanlagen, die immerhin für 40 Prozent des deutschlandweiten Energieverbrauchs sorgen. „Allein in Thüringen werden in den nächsten Jahren Tausende Anlagen zum Heizen und zur Warmwasserbereitung das Ende ihrer Lebensdauer erreichen. Deren Besitzer stehen damit vor der Entscheidung, mit dem alten Kessel auch den Energieträger zu wechseln und zukünftig z.B. mit Erdgas im Vergleich zu Ölheizungen rund 900 Euro Energiekosten pro Jahr zu sparen“, erläutert Stefan Reindl, Vorstandssprecher der Thüringer Energie AG.

TEN Thüringer Energienetze GmbH halbierte Netzanschlusskosten
Bereits ab März will die TEN Thüringer Energienetze GmbH auf Bürgerversammlungen in zunächst 25 ausgewählten Pilotorten in zehn Landkreisen den konkreten Bedarf an neuen Erdgas-Hausanschlüssen ermitteln. Das Unternehmen hat dafür die Kosten für den Erdgasanschluss auf 999 Euro gesenkt. „Kommt im Verlauf der detaillierten Bürgerberatungen eine wirtschaftlich notwendige Mindestanzahl verbindlicher Netzanschlussverträge pro Ort zusammen, beginnen wir umgehend mit dem Netzausbau“, beschreibt TEN-Geschäftsführer Ulf Unger das Prozedere. Insgesamt rechnet Unger für das Erdgasprojekt mit dem Neubau von rund 120 Kilometer Hausanschluss- sowie 120 Kilometer Verteilleitungen.

Nach einer aktuellen Verbraucherstudie des BDEW ist Erdgas mit Abstand die beliebteste Heizenergie in Deutschland. Mehr als 45 Prozent aller deutschen Eigenheimbesitzer favorisieren den umweltfreundlichen Energieträger für ihre Heizungen. Hauptargumente sind großer Komfort bei gleichzeitig hoher Wirtschaftlichkeit. Mit der Nutzung moderner Brennwerttechnik wird Erdgas auf dem Wärmemarkt mit Abstand zum Haupttreiber für Energieeffizienz als wichtiger Baustein der Energiewende. Jede Kilowattstunde Energie, die nicht verbraucht wird, muss auch nicht erzeugt werden. Energiesparen schont damit Rohstoffressourcen, entlastet die Umwelt und senkt die Kosten für die Endkunden.

Seite drucken
  • Kontakt
  • Energiebanking
  • Suche