Menü

Beratungshotline

Telefon 03641 8171111
Fax 03641 8171118
kundenservice@teag.de

TEAG senkt die Erdgaspreise

Freitag, 30. Oktober 2015

Strompreis bleibt trotz wachsender Umlagen konstant

Erfurt. (30.10.15) Das Heizen mit Erdgas wird für Kunden der Thüringer Energie AG noch günstiger: Das kommunale Unternehmen senkt zum 1. Januar 2016 für alle Sondertarife die Arbeitspreise. Ein typischer Haushalt im meistgewählten Tarif ThüringenGas.classic spart dadurch knapp 50 Euro pro Jahr. „Mit der Preissenkung gibt die TEAG günstigere Beschaffungskosten für das Jahr 2016 an ihre Kunden weiter“, erklärte Vorstandssprecher Stefan Reindl.

Anders als beim Erdgas übersteigen jedoch beim Strom die erheblich gestiegenen Netzentgelte sowie die höheren staatlichen Umlagen für Erneuerbare Energien, §19 StromNEV und die Offshore-Umlage die Vorteile gesunkener Börsenpreise beim Einkauf. Da die finalen Entgelte und Umlagen erst zum Jahresende vollständig vorliegen werden, kann die TEAG erst dann eine verbindliche Aussage zur weiteren Entwicklung ihrer Stromprodukte geben. „Um unseren Kunden aber Planungssicherheit zu ermöglichen, werden wir unsere seit zwei Jahren bestehende Preiskonstanz verlängern und auch über die Wintersaison 2015/2016 stabile Strompreise zusichern“, sagte Reindl.

Die Energiepreise werden in Deutschland seit Jahren durch steigende staatliche Abgaben und Umlagen belastet. So sind beim Strompreis drei Viertel der relevanten Kosten nicht vom Versorger beeinflussbar: 50 Prozent entfallen auf Steuern und Abgaben, 28 Prozent auf Netzentgelte und nur 23 Prozent auf Vertrieb und Beschaffung. Der Erdgaspreis setzt sich im Durchschnitt aus 24 Prozent Steuern und Abgaben, 26 Prozent Netznutzungskosten und 50 Prozent für Vertrieb und Beschaffung zusammen.

Seite drucken
  • Kontakt
  • Energiebanking
  • Suche