Menü

Beratungshotline

Telefon 03641 8171111
Fax 03641 8171118
kundenservice@teag.de

Ronneburg verlängert wieder mit der TEAG

Montag, 12. September 2016

Stadt Ronneburg unterzeichnet Konzessionsvertrag Gas für die nächsten 20 Jahre

Ronneburg. (12.9.16) Die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Stadt Ronneburg (Lkr. Greiz) und der Thüringer Energie AG wird auch in den kommenden zwei Jahrzehnten fortgesetzt. Bürgermeisterin Krimhild Leutloff und TEAG-Vorstandsmitglied Wolfgang Rampf unterzeichneten am Nachmittag den neuen Konzessionsvertrag Gas für Ronneburg. Damit ist der kommunale Energiedienstleister mit seiner Netztochter TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG auch künftig für Betrieb, Wartung und Instandhaltung des Gasnetzes im Stadtgebiet Ronneburg verantwortlich. Die TEN betreut das Gasnetz in Ronneburg vom nahegelegenen Servicestandort Weida aus. Die frisch verlängerte Konzession hat eine Laufzeit bis 2037. TEAG-Vorstandsmitglied Wolfgang Rampf sagte zur feierliche Vertragsunterzeichnung: “Mit dieser Entscheidung des Stadtrates zur Vergabe der Konzession können wir die effiziente Netzstruktur hier in der Region nun ohne Einschnitte und Zerstückelung für das Erdgasnetz weiterbetreiben. Besonders vorteilhaft wirkt sich dabei aus, dass Ronneburg auch die Stromkonzession an die TEAG vergeben hat. Das bewirkt weitere Effizienzgewinne.“

 

Kontinuierliche Investitionen in das Gasnetz

Allein in diesem und dem kommenden Jahr wird durch die TEN im Stadtgebiet Ronneburg ein Investitionsvolumen von knapp 200.000 Euro „verbaut“. So stehen die Erneuerung und Druckumstellung des Gasnetzes im Bereich Hainstraße / Angerstraße für 150.000 Euro an. Weiter ist für fast 40.000 Euro eine Umverlegung von Gasrohren im Bereich Baderteich / Schloßstraße sowie Luxemburgstraße und Puschkinstraße geplant. Bei den Bauvorhaben werden zudem zusätzlich fast überall Leerrohre für Glasfaserleitungen oder Kabel für Straßenbeleuchtungen mitverlegt. Weiterhin werden in Ronneburg von der TEN im Rahmen des thüringenweiten Gasnetzverdichtungsprogramms Erdgashausanschlüsse derzeit zum Sonderpreis von 999 Euro (brutto) angeboten. Dieses Programm war von der TEN als Netzbetreiber 2014 als Infrastrukturprojekt für bisher nicht mit Erdgas versorgte Kommunen gestartet worden. Üblich ist sonst ein mehr als doppelt so hoher Preis.

 

Stichwort: Konzessionsvertrag

Konzessionsverträge regeln die Nutzung öffentlicher Verkehrswege zum Zweck der Strom- oder Gasversorgung durch Energieversorger. Die Gemeinde erhält im Gegenzug für die Gewährung des Wegenutzungsrechts eine Konzessionsabgabe. Deren Höhe ist abhängig von der verbrauchten, also durch die Leitung geflossenen Energie.


Seite drucken
  • Kontakt
  • Energiebanking
  • Suche