Menü

Beratungshotline

Telefon 03641 8171111
Fax 03641 8171118
kundenservice@teag.de

Breitband-Allianz für Eisenberg

Donnerstag, 7. Juli 2016

Kommunale Kooperation für Glasfaserausbau
Eisenberg. (7.7.2016) Bewohner der Kreisstadt Eisenberg surfen künftig mit bis zu 100 Mbit/s im Internet. Am Nachmittag wurde eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die bis Januar 2017 den großflächigen Aufbau eines Glasfasernetzes im Stadtgebiet vorsieht. Vertragspartner sind die Stadt Eisenberg, die Thüringer Netkom, die Stadtwerke Eisenberg Energie GmbH, die Stadtwerke Eisenberg GmbH sowie die TEAG als Netkom-Mutterunternehmen. Die Vereinbarung sieht vor, dass die Stadtwerke Eisenberg GmbH als Netzbetreiber in Kooperation mit der Thüringer Netkom aus Weimar u.a. 9,5 Kilometer Glasfaserkabel im gesamten Stadtgebiet neu verlegen wird. Davon werden für rund acht Kilometer Kabelgräben zur Verlegung neu erschlossen, anderthalb Kilometer Glasfaserkabel können in bereits vorhandene Schächte und Trassen eingezogen werden.
Die Thüringer Netkom bringt wiederum ihre Infrastruktur ein - dabei werden 41 neue Kabelverzweigerkästen in Eisenberg errichtet. Mit dem anschließend von der Thüringer Netkom angemieteten Glasfasernetz stehen dann im gesamten Stadtgebiet DSL-Bandbreiten für private Haushalte, Unternehmen oder Behörden mit bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung.

Erfolgreiche Kooperation kommunaler Partner  
„Für diese kommunale Kooperation habe ich mich mit Nachdruck eingesetzt, denn es ist schon ein Glücksfall, wenn man Unternehmen wie TEAG, Thüringer Netkom und unsere Stadtwerke Eisenberg für ein Vorhaben wie den Glasfaserausbau an einen Tisch bekommen kann“ ,erklärte Götz Witkop, 1. Beigeordneter Eisenbergs, zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages. „Schnelles Internet und eine leistungsfähige Breitbandversorgung sind nicht nur ein zentraler Standortfaktor für die Wirtschaft, sondern erhöhen vor allem die Lebensqualität in Eisenberg. Das ist eine der wichtigsten Aufgaben für die Stadt. Und dieses Ziel können wir mit unseren kommunalen Kooperationspartnern zuverlässig erreichen. Mit der Kooperationsvereinbarung haben wir dies nochmal deutlich bekräftigt“, so der 1. Beigeordnete Witkop weiter.

Die technische Umsetzung des Glasfasernetzausbaus in Eisenberg erfolgt durch den Netzbetreiber, die Stadtwerke Eisenberg GmbH, in enger Abstimmung mit der Thüringer Netkom. SWE-Geschäftsführer Volker Sosna: „Mit der größten Einzelinvestition in Höhe von 700.000 Euro in diesem Geschäftsjahr wollen wir den Breitbandausbau in der Kreisstadt vorantreiben. Außerdem werden wir die neu geschaffene Infrastruktur künftig auch für unsere Smartmeter-Zähler nutzen. Die Planungs- und Vorbereitungsphase für den Glasfaserausbau haben wir bereits erfolgreich abgeschlossen. Jetzt geht es an die Umsetzung des Projektes.“
 
Die ersten Kunden können aller Voraussicht nach bereits im Dezember in Eisenberg mit Bandbreiten von 25 bis 100 Megabit pro Sekunde im Internet surfen. Der finale Projektabschluss wird laut Planung im Januar 2017 erfolgen. Insgesamt erhalten so rund 5.700 Haushalte und Gewerbetreibende in Eisenberg von der Thüringer Netkom die Möglichkeit für leistungsfähige Breitbandanschlüsse.

ThüringenDSL. – das Endkundenangebot der Thüringer Netkom
Die Thüringer Netkom geht im Zusammenhang mit dem Breitbanderschließungsprojekt in Eisenberg auch dort den Schritt in den Bereich der Endkundenversorgung. Bisher hat das Telekommunikationsunternehmen sich ausschließlich als thüringenweiter Infrastrukturdienstleister profiliert. Nach Weimar, Rudolstadt, Mühlhausen, Bad Langensalza und Eisenach wird das speziell entwickelte Breitbandprodukt ThüringenDSL. der Netkom künftig auch, in Zusammenarbeit mit der Stadtwerke Eisenberg Energie GmbH, in Eisenberg angeboten. ThüringenDSL. ist in den Produktkategorien privat und business mit Bandbreiten von 25 Mbit/s bis 100 Mbit/s erhältlich. Ebenfalls geplant ist ein erweitertes Angebot, welches DSL, Telefonie sowie Fernsehen umfasst.

Seite drucken
  • Kontakt
  • Energiebanking
  • Suche