Bild: gewerblicher Auszubildender

Ausbildungsberufe der TEAG Thüringer Energie

Umschulung zur Industrieelektrikerin / zum Industrieelektriker – Fachrichtung Betriebstechnik

Für die Umschulung zum Industrieelektriker (Fachrichtung Betriebstechnik) sucht die TEAG Thüringer Energie junge Erwachsene, die mindestens ihr 25. Lebensjahr erreicht haben. Sie sollten Interesse an Elektrotechnik und ein generell technisches Verständnis mitbringen. Voraussetzung für die Umschulung zur Industrieelektrikerin / zum Industrieelektriker bei der TEAG ist Ihr fester Wille, sich beruflich (neu) zu orientieren. Hauptzielgruppe für die TEAG sind dabei Bewerber ohne Berufsabschluss oder vierjähriger Berufsentfremdung.

Ihre Aufgaben während der Umschulung zur Industrieelektrikerin / zum Industrieelektriker:

  • Bearbeitung, Montage und Verbindung mechanischer Komponenten und elektrischer Betriebsmittel
  • Analyse elektrischer Systeme und Funktionsprüfung
  • Installation und Konfiguration von IT-Systemen
  • Durchführung von Funktions- und Sicherheitsprüfungen an elektrischen Anlagen und Systemen

Das bringen Sie mit für die Umschulung zur Industrieelektrikerin / zum Industrieelektriker:

  • Realschulabschluss
  • Gute Noten in den Fächern Mathematik, Physik und Englisch
  • Interesse an technischen Aufgaben
  • Fähigkeit zum logischen Denken
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Keinen Berufsabschluss oder vierjährige Berufsentfremdung bzw. berufliche Neuorientierung

Das Wichtigste der Umschulung zur Industrieelektrikerin / zum Industrieelektriker auf einen Blick:

Voraussetzungen: Bewerber ohne Berufsabschluss oder 4-jährige Berufsentfremdung

Ausbildungsform: Betriebliche Einzelumschulung
Ausbildungszeit: 16 Monate (2/3 der Ausbildungszeit)
Ausbildungsort: Standort der Hauptverwaltung der TEAG Thüringer Energie und regionale Standorte in Heimatnähe
Ausbildungsbeginn: August/September, je nach Schulplan
Arbeitszeit: 38 Stunden pro Woche
Urlaub: 30 Tage

Ausbildungsvergütung:
je nach Voraussetzung und Trägerschaft der Maßnahme

Ausbildungsbeginn: 14. August 2019

Zuschüsse und Leistungen:

          • Miet- oder Fahrtkostenzuschuss (unter gewissen Voraussetzungen)
          • 13. Monatsgehalt
          • betriebliche Altersvorsorge
          • Betriebskindergarten

Einzelfallabhängige Förderung über Agentur für Arbeit / Jobcenter:
Bitte sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arbeitsvermittler.

Wie geht es nach der Umschulung zur Industrieelektrikerin / zum Industrieelektriker weiter?
Leistungsstarke, ehrgeizige und engagierte Auszubildende haben nach der Ausbildung die Chance auf einen (vorerst befristeten) Arbeitsvertrag.

Bewerbung für die Umschulung zur Industrieelektrikerin / zum Industrieelektriker bei der TEAG:

Bitte bewerben Sie sich online für die Umschulung zur Industrieelektrikerin / zum Industrieelektriker.

Jetzt bewerben

Über unser Bewerberportal können Sie sich auf weitere offenen Stellen bewerben. Mehr Informationen über die benötigten Bewerbungsunterlagen und unseren Bewerbungsprozess finden Sie bei unseren Bewerbungstipps.

Sie haben Fragen zur Umschulung zur Industrieelektrikerin / zum Industrieelektriker oder benötigen weitere Informationen? Wir beantworten sie Ihnen gerne!
Rufen Sie uns unter folgender Telefonnummer an: 0361 652-2499

  • Ihr Ansprechpartner

    Sie interessieren sich für die Praktikums-, Aus- und Fortbildungsangebote der TEAG Thüringer Energie und haben Fragen? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

    Bild: Johannes Trümper, Bereichsleiter Aus- und Fortbildung

    Johannes Trümper

    Tel0361 652-2499

    E-Mailjohannes.truemper@teag.de

Verwendung von Cookies

Um Ihr Nutzererlebnis auf unserer Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG sogenannte Cookies. Nähere Informationen, auch zur Deaktivierung von Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.