Bild: Tasse Kaffee mit Zeitung und Tablet
trurnit

Newsroom

Themen, die uns bewegen

Kleinstes Elektro- und Heimatmuseum der Welt in Trafostation Döhlau

Kleinstes Elektromuseum in Döhlau
Artus.Atelier Erfurt/TEAG

Mittwoch, 3. Februar 2021

Klein, aber lehrreich: In der Trafostation Döhlau kann das kleinste Elektro- und Heimatmuseum der Welt besucht werden.

Auf knapp vier Quadratmetern wird in der ehemaligen Turmstation der TEAG Thüringer Energie AG die Geschichte der Elektrifizierung des Ortsteils Döhlau der Gemeinde Frankenblick und seiner Umgebung beschrieben. Hörstationen lassen die Ortsgeschichte zu Wort kommen – natürlich im Dialekt mit Übersetzung. Der Besucher kann sich mit etwas Einsatz sogar als Betriebsmonteur betätigen und den Ort „schwarz“ schalten.

Um die Betreuung kümmern sich einige Döhlauer im Ehrenamt. Und es geht weiter: BUND und Naturpark Thüringer Wald wollen den Besuchern weitere Informationen liefern. Auch ist im Gespräch, am vorbeiführenden Rad-Wanderweg eine E-Bike-Ladestation aufzustellen.

Mehr zur Entstehungsgeschichte des kleinen Museums gibt es im aktuellen Newsletter ON.LINE 8/2020 des Thüringer Museums für Elektrotechnik zu lesen.

  • Wo? 96528 Frankenblick, OT Döhlau, Ortsausgang Richtung Rückerswind rechts an der alten Trafostation
  • Besichtigungen sind nach telefonischer Anmeldung unter 036766 20142 oder 0151 12743612 möglich.
     

Kontakt