Bild: Tasse Kaffee mit Zeitung und Tablet
trurnit

Newsroom

Themen, die uns bewegen

Gemeinden bringen Thüringen zum Leuchten

Freitag, 11. Dezember 2020

Im Zuge der Corona-Pandemie ist es besonders in diesem Jahr wichtig, die dunkle Jahreszeit zum Leuchten zu bringen – Das haben wir geschafft! Viele engagierte Gemeinden sind dem Aufruf von Landeswelle Thüringen und TEAG gefolgt und lassen ihre Dorf- und Marktplätze, auch 2020 wieder im Lichterglanz erstrahlen.

Aus allen Einsendungen hat eine Jury drei Gewinner ausgewählt. Die TEAG spendiert den Gewinner-Gemeinden jeweils 3.000 Euro für ein soziales Projekt. Über den Gewinn können sich folgende Gemeinden freuen:
 

Thüringen leuchtet 2020
TEAG/Landeswelle Thüringen

Großschwabhausen erleuchtet die Ortsmitte

Viele ehrenamtliche Helfer und Kinder der Kita „Zwergenland“ haben in der Gemeinde im Weimarer Land die Ortsmitte zum Leuchten gebracht. Auch die Großschwabhäuser Sternwarte ist als Wahrzeichen des Ortes zu sehen.

Das Lichtermeer symbolisiert das Herzensprojekt des Dorfes: Genau an dieser Stelle soll mithilfe der Siegerprämie ein neuer Spielplatz entstehen. So leuchtet nicht nur Großschwabhausen, sondern bald auch zahlreiche Kinderaugen.
 

Thüringen leuchtet 2020
TEAG/Landeswelle Thüringen

Live-Show in Straufhain

Über 10.000 Pixel-LEDs leuchten in Straufhain im Thüringer Rodachtal zu verschiedenen Weihnachtsliedern. Diese Show kann bereits im vierten Jahr live bewundert werden: Das komplette Programm dauert mittlerweile eine halbe Stunde. Der sechs Meter hohe Weihnachtsbaum ist in jedem Jahr das Highlight – dieser ist selbst gebaut und beinhaltet rund 5.000 LEDs. Jährlich kommen aber auch viele neue Elemente dazu: 2020 fährt der Weihnachtsmann mit seinen Rentieren durch die bunt beleuchtete Weihnachts-Show. Bei Kindern ist vor allem der singende Rudolph beliebt. Die Kinder des Ortes können sich auch besonders über das Preisgeld freuen. Damit soll der Kinderspielplatz erneuert werden.
 

Thüringen leuchtet 2020
TEAG/Landeswelle Thüringen

Triptis erstrahlt im Lichtermeer

In Triptis im Saale-Orla-Kreis sind eine Vielzahl städtischer Gebäude im Lichterglanz erstrahlt. Darunter das Rathaus, das Bürgerhaus, der von den Brunnengeistern gestaltete Marktbrunnen sowie zahlreiche umliegende Straßen und Bäume. Denn viele Anwohner haben sich von der Gemeinde anstecken lassen und ihre eigenen Lichterketten an den Fassaden angebracht. So hat die Stadt gemeinsam gewonnen: Das Geld soll in das Heimat-Museum investiert werden, denn das Museum bewahrt die Historie der Stadt.

Wir gratulieren den Gewinner-Gemeinden und bedanken uns bei allen teilnehmenden Gemeinden!
 

Kontakt