Presse

Kommunale TEAG feiert 5jähriges!

Mittwoch, 13. Juni 2018

Kommunale TEAG feiert 5 Jahre solide Unternehmensentwicklung – Kommunalisierung als Erfolgsmodell – Grundstein für neue TEAG-Gebäude gelegt

Erfurt. Die neue TEAG hat die ersten fünf Jahre als kommunales Unternehmen erfolgreich absolviert. Vor fünf Jahren hatten die Thüringer Kommunen den 53prozentigen Anteil des E.ON-Konzerns gekauft, und so zusammen mit der ebenfalls kommunalen Thüga AG das Unternehmen vollständig übernehmen können. Knapp eine Milliarde Euro betrug der Preis für die E.ON-Anteile mit dazu übernommenen Darlehen. 47% des Unternehmens waren zuvor bereits in kommunaler Hand. Der Markenwechsel weg von E.ON zur heutigen TEAG erfolgte im Juni 2013. Seitdem hat das Unternehmen, in dem heute rund 1.700 Mitarbeiter beschäftigt sind, seine Position als führender Energiedienstleister in Thüringen nicht nur ausgebaut, sondern etablierte sich auch als ein starker und verlässlicher Partner für die zahlreichen kommunalen Stadtwerke und Energieversorger in Thüringen.

Bei der Feierstunde im Rahmen eines Sommerfestes mit zahlreichen Thüringer Bürgermeistern würdigten die Ehrengäste die erfolgreiche Entwicklung der TEAG – unter anderem sprachen Bundesinnenminister a.D. Thomas de Maiziére, Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und die früheren Thüringer Kabinettsmitglieder Matthias Machnig und Jörg Geibert. Zusammen mit Vertretern der kommunalen Seite, die vor fünf Jahren die Kommunalisierung maßgeblich auf den Weg gebracht hatten, wurde die Ausstrahlwirkung der erfolgreichen TEAG-Kommunalisierung für die Energiewirtschaft deutschlandweit betont.

„Die Thüringer Bürgermeister haben den Mut gehabt, zur richtigen Zeit ihre Kräfte engagiert zu bündeln, und die TEAG-Anteile vollständig zu übernehmen“, so TEAG-Vorstandssprecher Stefan Reindl, „eine Kommunalisierung dieser Größenordnung war vorher nicht gewagt worden. Wir als TEAG haben alles daran gesetzt, um uns das Vertrauen der kommunalen Anteilseigner im Tagesgeschäft mit sicherer und preiswerter Energieversorgung zu verdienen und damit zu beweisen, dass die Entscheidungen richtig waren“. Die TEAG habe sich in den vergangenen fünf Jahren mit ihren wirtschaftlichen Kennzahlen genauso entwickelt, wie es die Gutachten prognostizierten, die Basis für die Kaufentscheidung waren, so Reindl weiter. So wurden seit 2013 bis heute allein 700 Millionen Euro an Dividende, Gewerbesteuer und Konzessionsabgabe durch die TEAG gezahlt. Hinzu kommen über eine halbe Milliarde Euro an Investitionen in die Thüringer Energieversorgung – 80% dieser Investitionen gingen dabei an Unternehmen und Dienstleister aus den Thüringer Regionen.

Grundstein für weitere Unternehmensentwicklung

Im Anschluss an die Feierstunde wurde auf dem Gelände der TEAG-Hauptverwaltung der Grundstein für zwei neue Gebäude im Rahmen des TEAG-Campus-Projektes gelegt. Das viergeschossige Gebäude soll im Juni 2020 bezugsfertig sein und bietet Raum für über 200 Arbeitsplätze. Das TEAG-Campus-Projekt sieht vor, dass rund 20 Hektar große Areal des Firmenstandortes im Erfurter Norden schrittweise auszubauen, und so auf die Anforderungen der Arbeitswelt von morgen zu reagieren. Mit dem Campus soll eine attraktive Arbeits- und Lernatmosphäre für Mitarbeiter und unsere  Gäste entstehen. Zusammen mit dem Grundstein wurden von den anwesenden Bürgermeistern zahlreiche Erinnerungsstücke aus allen Thüringer Regionen in das Fundament mit eingebracht.

Fakten TEAG 5 Jahre Kommunalisierung:

MA-Zahl 2013 TEAG Konzern:  1.377 MA-Zahl 2017 TEAG-Konzern: 1.688

Kommunale Wertschöpfung von 2013 bis 2017 rund 600 Mio. Euro (beinhaltet Gewerbesteuer, Dividende, Konzessionsabgabe)

Direkte Investitionen in Thüringer Energieversorgung seit 2013 500 Mio. Euro - davon 80 als Aufträge an Firmen der Thüringer Regionen.

Downloads

  • 321,1 KB

    Pressemitteilung als PDF herunterladen

Pressekontakt

Bild: Martin Schreiber
Martin Schreiber
Pressesprecher der TEAG

Tel.: 0361 652-2469

E-Mail: presse@teag.de

Verwendung von Cookies

Um Ihr Nutzererlebnis auf unserer Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG sogenannte Cookies. Nähere Informationen, auch zur Deaktivierung von Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.