Bild: Tageszeitungen
TEAG

Presse

TEAG macht Kundenservice coronafest - Homeoffice-Lösung für Call-Center-Mitarbeiter eingeführt

Mittwoch, 25. November 2020

TEAG-Servicecenter Jena arbeitet auch unter Lockdown-Bedingungen mit voller Belegschaft – neue Homeoffice-Lösung schützt  Mitarbeiter und garantiert die Erreichbarkeit des telefonischen Kundenservices

Jena/Erfurt. Das ServiceCenter der TEAG in Jena hat die Telefon-Arbeitsplätze im Call-Center auf eine Homeoffice-Lösung umgestellt. Damit ist es möglich, die Arbeitsbedingungen im Call-Center räumlich - und auch von der Anzahl der anwesenden Mitarbeiter her - an die Corona-Vorschriften des Lockdowns anzupassen. In der ersten Lockdown-Phase im Frühjahr konnte wegen der Abstandsregeln im Service-Center nicht ständig alle Telefonarbeitsplätze besetzt werden. Damals war es kurzfristig technisch noch nicht möglich, Mitarbeitern im Homeoffice einen vollwertigen und leistungsfähigen Call-Center-Arbeitsplatz mit professioneller Telefontechnik einzurichten.

 

In den vergangenen Monaten sind deswegen mobile Hardware und eine Softwarelösung beschafft und getestet worden, die eine Tätigkeit der Kundenbetreuer am Telefon in fast allen Fällen auch von zu Hause aus dem Homeoffice ermöglicht. Jetzt ist es möglich, dass unter Pandemie-Bedingungen bis zu 50 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Jenaer Service Center im Homeoffice arbeiten können. Die Erreichbarkeit des TEAG-Kundenservice ist damit auch im Lockdown-Falle zu 100 Prozent abgesichert.

Zusätzlich zu den telefonischen Kontaktwegen können natürlich unverändert E-Mails genutzt werden, auch Faxe kommen selbstverständlich an –

lediglich persönliche Kundenkontakte im TEAG-Gebäude in Jena sind derzeit nicht möglich. Neben dem Ausbau der Home-Office-Tätigkeit hat die TEAG in den vergangenen Monaten aber auch ihren Internet-Auftritt angepasst: Im Kundenportal können jetzt deutlich leichter Abschläge geändert oder Zählerstände direkt online eingeben werden. Über das EnergieBanking und die neu entwickelte App können Kunden auch ohne einen persönlichen Kontakt viele Anliegen selbständig klären. Und sollte es zu Fragen kommen, stehen die Mitarbeiter des Kundenservice auch im Live-Chat unterstützend zur Verfügung.

 

      

Downloads

Pressekontakt

Bild: Martin Schreiber
TEAG
Martin Schreiber
Pressesprecher der TEAG

Tel.: 0361 652-2469

Kontakt