Bild: Tageszeitungen
TEAG

Presse

ADS-TEC und TEAG kooperieren bei Ultra-Schnellladung für E-Mobile

Donnerstag, 4. Februar 2021

Ladetechnikspezialist aus Baden-Württemberg und TEAG bündeln Kompetenzen bei Aufbau von Hochleistungs-Ladeinfrastruktur mit Batterieanbindung in Thüringen

Erfurt / Nürtingen. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit bei der Errichtung von Thüringens erster HPC-Schnellladestation mit Batterieeinbindung im Sommer vorigen Jahres, haben die ADS-TEC energy GmbH aus Nürtingen und die TEAG eine weitreichende Kooperation vereinbart.

Die TEAG will mit Unterstützung des baden-württembergischen Ladetechnikspezialisten den Ausbau mit Schnellladestationen auf HPC-Niveau (High Power Charger) in Thüringen weiter vorantreiben. HPC-Ladestationen verfügen über Ladeleistungen bis zu 320 Kilowatt. Damit kann in nur 10-15 Minuten Ladezeit Strom für bis zu 300 Kilometer Fahrstrecke aufgetankt werden – je nach Leistungsfähigkeit des E-Mobils. In Verbindung mit einer Lithium-Ionen-Batterie lassen sich HPC-Ladestationen zudem auch an Orten aufstellen, wo E-Mobil-Fahrer bisher wegen begrenzter Netzkapazitäten nicht mit HPC-Hochleistungsladepunkten versorgt werden konnten.

 

Die TEAG betreibt eine solche ultraschnelle HPC-Ladestation mit Batterieanbindung bereits seit einem halben Jahr auf dem Campus der Erfurter Hauptverwaltung. Den Alltagsbetrieb mit einer Vielzahl von Ladevorgängen pro Tag konnte die „High-Tech-Ladestation“ bisher ohne Probleme meistern.  Das Schnellladesystem auf dem TEAG Campus mit maximaler Ladeleistung von 320 kW war von ADS-TEC entwickelt worden. Sämtliche dafür erforderlichen Komponenten (Leistungselektronik, Batterie, Klimatechnik, Steuerung) konnten die ADS-TEC-Entwickler in einen kompakten Gehäuseschrank auf einer Grundfläche von nur 1,5m² integrieren.

 

 „Uns eröffnet die serienreife Ladetechnologie von ADS-TEC völlig neue Möglichkeiten des Einsatzes von HPC-Ladern“, so Ingo Bergmann, TEAG-Bereichsleiter Mobilität. „Der Speicher schafft flexiblere Anschlussmöglichkeiten bis in die „kleinsten“ Stromnetze und spart somit hohe Netzinvestitionen. Anwendungen sehen wir beispielsweise bei Autohäusern, Tankstellen, Supermärkten und auch in Wohngebieten“. Bereits seit 2016 bietet die TEAG individuelle Ladelösungen sowohl für den Privat- als auch für den Geschäftskundenbereich an. „ADS-TEC verfügt zudem über die Leistungsfähigkeit, um uns auch bei breiter Marktnachfrage zuverlässig zu unterstützen.“

 

Thomas Speidel, Geschäftsführender Gesellschafter ADS-TEC, sieht in der Kooperation mit den E-Mobilitäts-Experten der TEAG ebenfalls ein weitreichendes Entwicklungspotential: „Die TEAG ist ein idealer Partner, weil das Unternehmen als Flächenversorger große Erfahrung in der Verantwortung für Infrastruktur, Energiesysteme und die Versorgung von mehreren hunderttausend Endkunden hat. Das Schnellladen kommt nun als weitere Komponente ins Energiesystem und die TEAG wird mit den hoch innovativen Schnellladesystemen von ADS-TEC die Lücke an leistungsbegrenzten Standorten schließen. Ganz im Sinne der künftigen Kunden, die nicht immer zu großen Ladeparks fahren können, sondern auch dezentral schnell wieder nachladen wollen.“

 

Downloads

Pressekontakt

Bild: Martin Schreiber
TEAG
Martin Schreiber
Pressesprecher der TEAG

Tel.: 0361 652-2469

Kontakt