Presse

Motivationsgeheimnisse der Olympiasiegerin

Mittwoch, 6. November 2013

Biathlon-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kati Wilhelm spricht auf Thüringer Unternehmertag – neunte Auflage des Wirtschaftspezialkongresses in Erfurt  

Erfurt. (6.11.13) Auf der Erfurter Messe findet heute wieder der Thüringer Unternehmertag statt. Zu der inzwischen neunten Auflage des Wirtschaftsspezialkongresses haben sich über 200 Teilnehmer der Thüringer Wirtschaft angemeldet. Die Veranstaltung wird traditionell von der Thüringer Energie AG ausgerichtet. Geplant ist ganztägig eine umfassende Reihe von Fachvorträgen und Hintergrundgesprächen zu Themen wie Mitarbeitermotivation, Spezialistensuche, Werbung in der Zukunft oder auch energieeffiziente Produktion. Prominentester Veranstaltungsgast ist dabei die Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Biathlon, Kati Wilhelm. Die in Thüringen geborene und ausgebildete Spitzensportlerin spricht zu den regionalen Unternehmern über ihre ganz persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Leistungsdruck, den Mut zu Entscheidungen, Konkurrenzsituationen und über Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Das Spektrum der Teilnehmer am Thüringer Unternehmertag ist auch in diesem Jahr wieder breit gefächert. Geschäftsführer größerer Unternehmen, Landwirte, Einzelhändler oder Tankstellenpächter – die Interessenten stellen einen interessanten Querschnitt der Thüringer Wirtschaft dar. Viele der Teilnehmer besuchen den Thüringer Unternehmertag bereits seit Jahren. Speziell für die sogenannten KMU, die Klein- und Mittelständigen Unternehmen, stellt der Unternehmertag eine ideale Plattform zur Kontaktpflege und Diskussion mit Geschäftsleuten, Verbänden, Vereinen und politischen Vertretern im Freistaat dar. Ein inhaltlicher Schwerpunkt der Vorträge ist auch in diesem Jahr das Thema Energiesparen und Energieeffizienz. So ist unter anderem im Rahmen des Unternehmertages zum zweiten Mal der Thüringer Energieeffizienzpreis verliehen worden. Mit dem von der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur ThEGA ausgelobten Preis werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich durch besonders wegweisende Projekte zur Energienutzung hervorgetan haben. Die insgesamt mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird von Thüringer Energie als Hauptsponsor unterstützt.

Der Preis geht in diesem Jahr zu einem Drittel an die Herzgut Landmolkerei Schwarza. Das Unternehmen hatte mit einer ganzheitlichen Analyse aller Energieverbraucher im Produktionsprozess – auch Kälte wurde mit einbezogen – die Energieeffizienz der Gesamtproduktion erheblich steigern können. Der Energieeinsatz konnte teilweise um ein Drittel gesenkt werden. Zweiter Preisträger ist die leitec Gebäudetechnik GmbH aus dem Heilbad Heiligenstadt. Sie entwickelten eine Applikation zur optimalen Vernetzung von Energie erzeugender und Energie verbrauchender Gebäudetechnik. Der dritte Teil des Preises geht an die Firma AEP-Energie Consult Gera. Das Unternehmen wurde für ein Verfahren der Abwärmenutzung von Industriebetrieben geehrt, die bei Erdsonden zu einer wesentlich höheren und ausgeglicheneren Energieausbeute führen. Insgesamt hatten sich 20 Unternehmen, kommunale Verwaltungen und öffentliche Einrichtungen in diesem Jahr um den Thüringer Energieeffizienzpreis beworben.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.