Presse

Eisfeld verlängert bei Thüringer Energie

Montag, 10. Februar 2014

Stadt Eisfeld unterzeichnet mit TEAG neuen Konzessionsvertrag Strom   

Eisfeld. (10.2.14) Die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Stadt Eisfeld und der Thüringer Energie AG wird auch in den kommenden knapp zwei Jahrzehnten fortgesetzt. Bürgermeister Sven Gregor und TEAG-Vorstand Wolfgang Rampf unterzeichneten am Vormittag im Eisfelder Rathaus den Strom-Konzessionsvertrag. Damit ist der kommunale Energiedienstleister mit seiner Netztochter TEN Thüringer Energienetze GmbH auch künftig für den Betrieb sowie Wartung und Instandhaltung des Stromnetzes im Bereich der südthüringischen Stadt Eisfeld verantwortlich. Der neue Konzessionsvertrag hat eine Laufzeit bis 2030. Für das Konzessionsgebiet hatte es mehrere Bewerber gegeben, unter anderem die SÜC Städtischen Überlandwerke Coburg.   In den Jahren von 1992 bis heute hat die Thüringer Energie AG – zusammen mit ihren Vorgängerunternehmen – das Mittel- und Niederspannungsnetz im Stadtgebiet Eisfeld systematisch erneuert und ausgebaut. Rund 13 Millionen Euro sind in diesem Zeitraum in die Energieinfrastruktur investiert worden – unter anderem wurde ein neues Umspannwerk errichtet. 2008 konnte in Eisfeld auch die Umstellung auf die internationale Normspannung 20-kV im Mittelspannungsbereich abgeschlossen werden. Damit verfügt das Stromnetz über genügend Leistungsfähigkeit und Reserven, um beispielsweise die stark gestiegene Einspeisung von Photovoltaikanlagen zu bewältigen. Derzeit sind im Eisfelder Netz PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 6,8 Megawatt angeschlossen. Weiterhin ist das Niederspannungsnetz im Stadtgebiet heute zu rund 65 Prozent verkabelt, was ein weiteres Plus an Versorgungssicherheit bedeutet. Die Investitionen in das Stromnetz der Region Eisfeld werden auch in Zukunft kontinuierlich fortgesetzt.

Stichwort: Konzessionsvertrag Konzessionsverträge regeln die Nutzung öffentlicher Verkehrswege zum Zweck der Strom- oder Gasversorgung durch Energieversorger. Die Gemeinde erhält im Gegenzug für die Gewährung des Wegenutzungsrechts eine Konzessionsabgabe. Deren Höhe ist abhängig von der verbrauchten, also durch die Leitung geflossenen Elektroenergie.

Hintergrund: Der Thüringer Energie-Konzern Thüringer Energie ist das führende Energiedienstleistungsunternehmen im Freistaat. Das kommunale Unternehmen versorgt rund 500.000 Kunden mit Strom, Erdgas und Fernwärme und bietet umfangreiche energiespezifische Dienstleistungen an. Über die Tochtergesellschaften TEN Thüringer Energienetze GmbH bzw. die Thüringer Netkom GmbH betreibt die Thüringer Energie AG ein rund 43.000 Kilometer langes Strom- und Erdgasnetz sowie ein rund 4.000 Kilometer langes Glasfaser-Kommunikationsnetz.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.