Presse

Junge Fachkräfte für Thüringen

Freitag, 30. Januar 2015

Erfurt (30.1.2015). In der Erfurter Hauptverwaltung der Thüringer Energie AG sind heute 36 Facharbeiterzeugnisse feierlich übergeben worden – es sind die ersten Abschlusszeugnisse des Jahres 2015. Dreieinhalb Jahre hatte für die jungen Nachwuchskräfte die Lehrzeit für den Beruf des IT-Systeminformatikers bzw. Elektronikers für Betriebstechnik gedauert. 20 Auslernende kamen dabei direkt von Thüringer Energie AG, 16 Azubis absolvierten ihre Lehre über die Ausbildungsgemeinschaft der Thüringer Energieversorgungs- und Elektroindustrie, welcher derzeit über 70 Unternehmen aus ganz Mitteldeutschland angehören. Vier junge Fachkräfte sind dabei Studenten im dualen System. Das heißt, sie haben parallel zu ihrer Berufsausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bereits ein Bachelor-Studium begonnen und befinden sich im 3. Semester an der FH Erfurt bzw. der FH Schmalkalden.

Die vom kommunalen Energiedienstleister direkt ausgebildeten jungen Fachkräfte erhielten neben ihren Abschlusszeugnissen auch einen – vorerst befristeten – Arbeitsvertrag. So haben junge Fachkräfte aus Thüringen beste Chancen, ihre berufliche Karriere in ihrer Heimatregion zu planen. „Durch eine solide Ausbildung möchten wir als regional verwurzelter Energiedienstleister die jungen Leute in Thüringen halten und der Abwerbetendenz, dem demografischen Wandel sowie dem sich bereits abzeichnenden Fachkräftemangel entgegenwirken“, so TEAG-Technikvorstand Dr. Andreas Roß. „Als kommunales Unternehmen, das zu fast 85 % Thüringer Kommunen gehört, sind wir uns mehr denn je unserer Verantwortung für die Zukunft des Freistaats bewusst.“

Der moderne Aus- und Fortbildungscampus auf dem Gelände der Hauptverwaltung der Thüringer Energie AG in Erfurt gehört zu den besten Ausbildungsadressen im Freistaat. Die umfassend ausgestatteten Lehrkabinette befinden sich technisch stets auf dem neuesten Stand, Ausbilder und Lehrmeister sind erfahrene Fachkräfte mit verschiedensten Spezialisierungen und hoher Sozialkompetenz. Mit dem aktuellen Ausbildungsjahrgang lernen dort rund 270 Lehrlinge.

Mit etwa acht Prozent liegt die Ausbildungsquote des größten kommunalen Energiedienstleisters dabei deutlich über dem Thüringer Gesamtdurchschnitt von fünf Prozent. Die Ausbildung erfolgt in den Berufen Elektroniker für Betriebstechnik, IT-System-Elektroniker, Industriekaufmann sowie Kauffrau für Büromanagement. Der bisher ausgebildete Beruf des IT-Systeminformatikers hat dabei mit dieser Zeugnisübergabe dem erneuerten Berufsbild des IT-System-Elektronikers Platz gemacht.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.