Presse

1,1 Millionen für leistungsfähiges Stromnetz

Freitag, 13. Februar 2015

Thüringer Energienetze GmbH schließt 20-kV-Umstellung im Raum Steinbach ab

Bad Liebenstein. (13.2.15) Eines der größten Modernisierungsprojekte im Strom-Mittelspannungsbereich in Südthüringen fand jetzt seinen Abschluss: Die TEN Thüringer Energienetze GmbH stellte den Bad Liebensteiner Ortsteil Steinbach auf die internationale Normspannung 20.000 Volt (20 kV) um. Ursprünglich war das Gebiet mit 6000 Volt versorgt worden. Mit der Spannungsumstellung wird die Stromversorgung für rund 1500 Kunden in Steinbach, Atterode und Hohe Klinge bei Trusetal weiter stabilisiert und die Leistungsfähigkeit des Netzes erhöht, gleichzeitig sinken die Netzverluste. Darüber hinaus ermöglicht die umfassende Netzmodernisierung auch die vor dem Hintergrund der Energiewende weiter stark zunehmende Aufnahme von regenerativ erzeugtem Strom.

Erste Planungen für das umfangreiche Projekt waren bereits 2012 begonnen worden. Seitdem wurden rund 1,1 Millionen Euro von dem TEAG-Tochterunternehmen in mehreren Bauabschnitten investiert. So wurden das Umspannwerk Bad Liebenstein umgebaut, 15 Trafostationen neu errichtet bzw. modernisiert und rund elf Kilometer Mittelspannungskabel verlegt. Zugleich bauten die Monteure knapp fünf Kilometer Mittelspannungs-Freileitung ab und demontierten 62 Strommasten. Zusätzlich wurden in der Ortslage Steinbach im gleichen Zeitraum im Rahmen von Ortsnetz-Verkabelungen Hausanschlüsse erneuert und ca. 1000 Meter Niederspannungskabel verlegt mit einem Gesamtkostenumfang von nochmals 215.000 Euro.

Das Programm zur Einführung der einheitlichen Normspannung von 20.000 Volt in Mittelspannungsnetzen in ganz Thüringen war von der Thüringer Energie AG bereits im Jahr 2004 begonnen worden. Mit der Spannungsumstellung werden Spannungsebenen wie beispielsweise 6.000, 10.000 oder 30.000 Volt überflüssig. Derzeit sind bereits 90 Prozent des Mittelspannungsnetzes auf die internationale Normspannung umgestellt. Seit 1990 investierten die TEAG und ihre Vorgängerunternehmen rund 5 Milliarden Euro in die Sicherheit und Stabilität der Netzanlagen und vergaben dabei mehr als 500.000 Aufträge an Thüringer Unternehmen.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.