Presse

Maximale Leistung für das Gartenfest

Mittwoch, 25. Februar 2015

TEAG sorgt mit zusätzlicher Technik dafür, dass bei der Landesgartenschau nicht die Lichter ausgehen

Schmalkalden. (25.2.15) Wenn am 25. April die 3. Thüringer Landesgartenschau ihre Pforten öffnet, wird es hoch hergehen auf dem 13 Hektar großen Ausstellungsgelände. Mehr als 500 Veranstaltungen von der Blumenschau bis zum Rockkonzert werden das sechsmonatige Gartenfest zu einem unvergesslichen Erlebnis für erwartete 360.000 Besucher machen.

Für die dafür notwendige zusätzliche Energie, die immerhin dem Leistungsbedarf eines gesamten Ortsteils wie Breitenbach oder Helmers entspricht, sorgt die Thüringer Energie AG. Das kommunale Unternehmen, das in Schmalkalden eine Niederlassung mit 50 Technikern hat, stellt als Premiumsponsor der Gartenschau die energietechnische Infrastruktur für Blumenschau und Events zur Verfügung. Das heißt, dass dafür am Stadtpark, am VIBA-Park sowie am Westendpark ab März zusätzlich eine Trafostation sowie zwei sogenannte mobile Kabelverteiler mit einer Gesamtleistung von 315 Kilowatt errichtet werden. Diese sollen sicherstellen, dass beim größten Thüringer Gartenfest nicht die Lichter ausgehen.

Nach Ende der Gartenschau wird die Technik wieder abgebaut. Was aber bleibt ist eine grüne Oase für Freizeit und Erholung und die Erinnerung an ein tolles Ereignis.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.