Presse

Strom und Erdgas weiterhin aus einer Hand

Montag, 2. März 2015

Weida verlängert mit der TEAG auch Konzessionsvertrag Erdgas

Weida. (2.3.15) Die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Stadt Weida (Landkreis Greiz) und der Thüringer Energie AG wird auch in den kommenden zwei Jahrzehnten fortgesetzt. Bürgermeister Werner Beyer und TEAG-Vorstandsmitglied Wolfgang Rampf unterzeichneten heute in der Vogtland-Kommune den neuen Konzessionsvertrag Erdgas. Damit ist der kommunale Energiedienstleister mit seiner Netztochter TEN Thüringer Energienetze GmbH auch künftig für den Betrieb sowie Wartung und Instandhaltung des Gasnetzes in Weida verantwortlich. Der neue Konzessionsvertrag hat eine Laufzeit bis 2036.

TEAG-Vorstandsmitglied Wolfgang Rampf sagte zur feierliche Vertragsunterzeichnung: “Unsere Netztochter TEN, die hier in Weida über eine Niederlassung mit 38 Mitarbeitern verfügt, betreut ja bereits das Stromnetz in der Stadt. Und nach der aktuellen Entscheidung der Stadt Weida können wir die effiziente Netzstruktur hier in der Region nun ohne Einschnitte und Zerstückelung auch beim Erdgasnetz weiterbetreiben. Es ist dabei der erste Konzessionsvertrag Erdgas, den wir als kommunale TEAG in Ostthüringen erneuern.“

Im Zuge der thüringenweiten Gasnetzverdichtung der TEN Thüringer Energienetze GmbH soll das vorhandene Gasnetz in Weida noch engmaschiger werden, wobei sich insbesondere die Zahl der angeschlossenen Haushalte weiter erhöhen wird. Die Bauvorbereitungen dazu sind im Gange bzw. zum größten Teil bereits abgeschlossen. Insgesamt wird das Gasnetz des Ortes um weitere 100 Meter anwachsen, wofür die TEN 50.000 Euro investiert.

Zuvor waren bereits rund 13 Millionen Euro in die Energieinfrastruktur der Stadt während der Laufzeit der alten Konzessionsverträge investiert worden. Unter anderem wurden im Gasbereich 3 Gasdruckregelanlagen gebaut. Hinzu kamen 15 km Verteilleitungen und etwa 550 Gas- Hausanschlüsse im Netzgebiet der Stadt, die noch bis 1991 über keinerlei Gasversorgung verfügte.

Stichwort: Konzessionsvertrag
Konzessionsverträge regeln die Nutzung öffentlicher Verkehrswege zum Zweck der Strom- oder Gasversorgung durch Energieversorger. Die Ge-meinde erhält im Gegenzug für die Gewährung des Wegenutzungsrechts eine Konzessionsabgabe. Deren Höhe ist abhängig von der verbrauchten, also durch die Leitung geflossenen Energie.

Hintergrund: Der TEAG-Konzern
Die Thüringer Energie AG ist das führende Energiedienstleistungsunternehmen im Freistaat. Das kommunale Unternehmen versorgt rund 500.000 Kunden mit Strom, Erdgas und Fernwärme und bietet umfangreiche energiespezifische Dienstleistungen an. Über die Tochtergesellschaften TEN Thüringer Energienetze GmbH bzw. die Thüringer Netkom GmbH betreibt die TEAG ein rund 40.000 Kilometer langes Strom- und Erdgasnetz sowie ein rund 5.000 Kilometer langes Glasfaser-Kommunikationsnetz.

Seit November 2013 besteht ein Kooperationsvertrag der TEAG mit dem Dörffel-Gymnasium in Weida. Die Partnerschaft beinhaltet u.a. Exkursionen zum Ausbildungszentrum Erfurt mit verschiedenen Arbeitsaufgaben. Mitarbeiter des Regionalen Netzbetriebes Weida halten den unmittelbaren Kontakt zur Schulleitung und zu den Gymnasiasten.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.