Presse

Thüringer Energieversorger kooperieren im Mess- und Zählerwesen

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Gemeinschaftsunternehmen TMZ sichert Thüringer Interessen bei Umsetzung der Energiewende

Saalfeld. (1.10.15) Bei der Umsetzung der Energiewende arbeiten die Thüringer Stadtwerke und Energieversorger bei zahlreichen Themen partnerschaftlich zusammen. Sie bündeln ihr Know-how bei der Steuerung von Lastflüssen und in der Lagerwirtschaft, aber auch beim Ausbau des Glasfasernetzes und bei der Nutzung der Windenergie. Die jüngste Kooperation ist jetzt im Bereich des Mess- und Zählerwesens angelaufen. So beteiligen sich die Energieversorgung Apolda GmbH und die Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH an der TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen GmbH & Co. KG mit Sitz in Saalfeld. Weitere Thüringer Stadtwerke haben ihre Beteiligung bereits zugesagt.

Die TMZ war von der Thüringer Energie AG gegründet worden und hatte zum 1. September 2014 das Technikcenter Saalfeld von der ENSECO GmbH mit ihrer staatlich anerkannten Prüfstelle für Stromzähler übernommen. Das Technikcenter Saalfeld erbringt Dienstleistungen im Bereich der Eichung, Annahme-, Befund- und Stichprobenprüfung sowie der Instandsetzung und Lagerung von Stromzählern und Messwandlern. Zum Leistungsspektrum gehört zudem die Fertigung von Messsystemen im Nieder- und Mittelspannungsbereich.

Im Zuge der weiteren Umsetzung der Energiewende werden auf das Mess- und Zählerwesen wichtige neue Aufgaben hinzukommen. So stellt die Digitalisierung der Energiewende hohe Anforderungen an eine zuverlässige Datenkommunikation über so genannte Smart Meter Gateways sowie die Gewährleistung von Datenschutz und Datensicherheit. Ein entsprechendes Bundesgesetz wird derzeit erarbeitet.

„Mit der Digitalisierung der Energienetze erhält das Messwesen eine neue, strategische Bedeutung. Mit der Bündelung unserer Interessen in einer kommunalen Dienstleistungsgesellschaft sichern wir Wertschöpfung für Thüringen und können Know-how und Investitionen effizient und zum Vorteil für unsere Thüringer Kunden einsetzen“, begründete Michael Müller, Geschäftsführer der Energieversorgung Apolda GmbH, seine Beteiligung an dem neuen Gemeinschaftsunternehmen.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.