Presse

Bad Langensalza wird glasfaserschnell

Montag, 9. Mai 2016

Kommunale Kooperation für Glasfaserausbau in Bad Langensalza
Bad Langensalza / Erfurt. (9.5.2015) Das Internet in der Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza wird künftig glasfaserschnell. Am Nachmittag wurde eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die bis Jahresende 2016 den großflächigen Aufbau eines Glasfasernetzes im Stadtgebiet vorsieht. Vertragspartner sind die Stadt Bad Langensalza, die Thüringer Netkom, die Stadtwerke Bad Langensalza, die NETZE Bad Langensalza GmbH sowie die TEAG als Netkom-Mutterunternehmen.
Die Vereinbarung sieht vor, dass die NETZE Bad Langensalza GmbH  in Kooperation mit der Thüringer Netkom aus Weimar u.a. 12 Kilometer Glasfaserkabel im Stadtgebiet sowie im Ortsteil Henningsleben neu verlegen wird. Davon werden für sieben Kilometer Kabelgräben zur Verlegung neu erschlossen, fünf Kilometer Glasfaserkabel können in vorhandene Schächte und Trassen eingezogen werden.

Die Thüringer Netkom bringt wiederum ihre schon bestehende Infrastruktur ein – dabei werden 55 neue Kabelverzweigerkästen in der Kur- und Rosenstadt errichtet. Mit dem anschließend von der Thüringer Netkom angemieteten Glasfasernetz stehen dann auch in der Kernstadt Bad Langensalza glasfaserschnelle DSL-Bandbreiten für private Haushalte, Unternehmen oder Behörden bis zu 100 Mbit/Sekunde zur Verfügung.

Erfolgreiche Kooperation kommunaler Partner  
„Mit dieser Kooperationsvereinbarung wird unsere Stadt in Sachen Breitbandkommunikation und leistungsfähiger DSL-Versorgung mehr als nur einen Schritt voraus sein“, erklärte Alexander Ernst, 2. Beigeordneter der Stadt Bad Langensalza, zur Unterzeichnung. „Der Glasfaserausbau erhöht zudem als ein zentraler Standortfaktor die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit der Stadt. Dass die Glasfasererschließung dabei als rein kommunale Zusammenarbeit unserer Stadtwerke mit der Thüringer Netkom realisiert werden kann, begrüße und unterstütze ich sehr. Mit der Kooperationsvereinbarung haben wir dies nochmal deutlich bekräftigt“, so der 2. Beigeordnete Ernst weiter.

Die technische Umsetzung des Glasfasernetzausbaus in Bad Langensalza erfolgt durch die NETZE Bad Langensalza GmbH – der Netztochter der Stadtwerke der Kurstadt - in enger Abstimmung mit der Thüringer Netkom. Netze-Geschäftsführer Frank Nickel: „Die Planungs- und Vorbereitungsphase für den Glasfaserausbau haben wir bereits erfolgreich abgeschlossen. Sehr wichtig ist uns, dass wir das Projekt als koordinierte Baumaßnahme über die Bühne bringen. Für die Glasfaserverlegung werden dabei fast überall Trassen genutzt, in den gleichzeitig auch Mittelspannungskabel ersetzt werden müssen. Im Ortsteil Henningsleben erfolgt die Erschließung parallel zu unserem Gasnetzausbau.“

Die ersten Kunden können aller Voraussicht nach bereits im Oktober in Bad Langensalza mit Bandbreiten von 25 bis 100 Megabit pro Sekunde im Internet surfen. Der finale Projektabschluss wird laut Planung im Dezember erfolgen. Insgesamt erhalten so rund 8.100 Haushalte und Gewerbetreibende in Bad Langensalza von der Thüringer Netkom die Möglichkeit für leistungsfähige Breitbandanschlüsse. Erschlossen werden dabei das gesamte Stadtgebiet mit Ufhoven sowie der Ortsteil Henningsleben.  

ThüringenDSL. – das Endkundenangebot der Thüringer Netkom GmbH
Die Thüringer Netkom geht im Zusammenhang mit dem Breitbanderschließungsprojekt in Bad Langensalza auch dort den Schritt in den Bereich der Endkundenversorgung. Bisher hat das Telekommunikationsunternehmen sich ausschließlich als thüringenweiter Infrastrukturdienstleister profiliert. Nach Weimar, Rudolstadt, Mühlhausen und Eisenach wird das speziell entwickelte Breitbandprodukt ThüringenDSL. der Netkom künftig auch in Bad Langensalza angeboten. ThüringenDSL. ist in den Produktkategorien privat und business mit Bandbreiten von 25 Mbit/s bis 100 Mbit/s erhältlich.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.