Bild: Tageszeitungen
TEAG

Presse

Let’s get digital – die erste ImmoWi4.0 ein voller Erfolg

Donnerstag, 9. September 2021

„Welche gesetzlichen Regularien müssen zukünftig wie umgesetzt werden und welche lassen auf sich warten?"; „Wie gestalte ich, als Wohnungswirtschaft, mein Quartier smarter?"; „Wie kommt der zentrale Baustein „Smart Meter Gateway" (SMGw) als Kommunikationseinheit ins Gebäude?"; „Wie sieht die Selbstabrechnung in der Theorie und wie in der Praxis aus?" – diese und noch viele weitere Fragen wurden am 7. September in Erfurt zur ersten ImmoWi4.0 diskutiert.

Gemeinsam mit der smarvis GmbH (smarvis) veranstaltete die TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen Service GmbH (TMZ) den Kongress für Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, welche mit knapp 70 Teilnehmern sehr gut besucht war. „Unser Ziel war es, mit der ImmoWi4.0 eine neue Plattform für den Austausch von Energie.- und Wohnungs-/Immobilienwirtschaft zu schaffen und als regelmäßige Leitmesse für diese Branchen zu etablieren. Hierfür haben wir die Grundsteine gelegt.", so André Seifert, Fachgebietsleiter Vertrieb bei der TMZ und einer der beiden Moderatoren der Veranstaltung.

Highlight der Veranstaltung war, neben den Fachvorträgen der TEAG-Gruppe sowie denen der smarvis, die Podiumsdiskussion, moderiert von Frank Emrich, (Verbandsdirektor der Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e. V.). Innerhalb dieser lieferten sich die Beteiligten (siehe Bild) einen Schlagabtausch rund um die gesetzlich vorgeschriebenen Regularien und wie die Umsetzung gelebt wird respektive tatsächlich zu gewährleisten ist. Trotz der vielen unterschiedlichen Meinungen und geteilten Erfahrungsberichte wurde das SMGw als Schlüsselrolle für die Anforderungen des Marktes und der Politik herausgestellt sowie der Mehrwert in anschließenden Fachvorträgen erörtert.

„Mit der Veranstaltung ImmoWi4.0 wollten wir einen Branchentreffpunkt initiieren, in dem sich unsere Kunden der Wohnungswirtschaft mit unseren Partnern der Energieversorger/Stadtwerke auf Augenhöhe austauschen können," erläutert Stefan Gärtner Geschäftsführer der smarvis, die Idee der ImmoWi4.0. Unterjährige Verbrauchsinformation und die immer noch nicht beschlossene Novellierung der Heizkostenverordnung waren aus Sicht der Branchenexperten die Schwerpunktthemen. Der große Gesprächsbedarf zeige die Notwendigkeit eines solchen Infoevents.

Hintergrundinformationen:

Die SMARVIS GmbH als Schwestergesellschaft der QUNDIS GmbH, dem europäischen Marktführer für Messtechnik im Submetering, ist Teil der noventic group. Das Unternehmen unterstützt Energieversorger und Wohnungsgesellschaften mit innovativen Softwaresystemen, Beratung, Aufbauunterstützung, Schulungen und Support dabei, die Verbrauchsabrechnung ihrer Liegenschaften in die eigenen Hände zu nehmen. SMARVIS wurde 2011 gegründet. Der Firmensitz ist in Erfurt. Mit den sehr schlanken SMARVIS-Lösungen gestaltet sich das Management des gesamten Prozesses und die Abrechnung des Wärme- und Wasserverbrauchs besonders effizient. Mehr als 150 Unternehmen aus ganz Deutschland vertrauen auf die Expertise von SMARVIS.

Die TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen Service GmbH mit Sitz in Langewiesen, bei Ilmenau in Thüringen, versteht sich als vollumfänglicher Dienstleister auf dem Gebiet des intelligenten Messwesens und bietet deutschlandweit und aus einer Hand ganzheitliche Lösungen für Messstellenbetreiber, die Wohnungswirtschaft sowie für Gewerbe und Industrie an. Durch die intelligente Vernetzung von Erzeugern und Verbrauchern macht die TMZ die Digitalisierung der Energiewende für die Menschen in Thüringen und darüber hinaus erlebbar. Die TMZ ist ein Unternehmen der TEAG Thüringer Energie AG.

Downloads

  • 205,6 KB

    Pressemitteilung als PDF herunterladen

  • Podiumsdiskussion während der Veranstaltung.  von links: Thies Grothe (noventic), Jörn Lutze (TMZ), Frank Emrich (VTW), Volker Markert (WBG Bad Blankenburg), Stefan Gärtner (smarvis)
    3,7 MB

    Podiumsdiskussion während der Veranstaltung. Von links: Thies Grothe (noventic), Jörn Lutze (TMZ), Frank Emrich (VTW), Volker Markert (WBG Bad Blankenburg), Stefan Gärtner (smarvis)

Pressekontakt

Bild: Hand auf einer Laptoptastatur
Geber86/iStock
Antonia Becke

Tel.: 0361 652-3160