Im Aktionszeitraum vom 8. Mai bis 7. Juni 2020 kann jeder Läufer bei Rennsteigläufer at Home seinem Gebiet teilnehmen
TEAG

Rennsteiglauf at Home mit Erfolgsrezept

Der Startschuss für den Rennsteiglauf fällt in diesem Jahr virtuell.

Rund 15.000 begeisterte Sportler werden jedes Jahr auf den Strecken des GutsMuths-Rennsteiglaufes erwartet. Normalerweise hält der Rennsteiglauf eine ganze Region in Bewegung. Normalität ist in diesem Jahr aber ein Fremdwort. So musste auch der Rennsteiglauf der Corona-Pandemie weichen.

Marcus Clauder, Geschäftsführer der Rennsteiglauf Sportmanagement & Touristik GmbH, erinnert sich an den Moment der Absage: „Im März haben sich die Ereignisse und Meldungen zum Corona-Virus beinahe überschlagen. Jenseits von Verordnungen war auch aus unserem Selbstverständnis heraus klar, dass so eine Laufveranstaltung wie unsere in diesem Jahr nicht stattfinden kann.“ Acht Wochen vor der Durchführung wurde der 48. GutsMuths-Rennsteiglauf abgesagt. „Uns ging es in erster Linie auch um die Planungssicherheit für Läufer, Sponsoren und Partner“, so Marcus Clauder weiter. Trotz der rationalen Entscheidung, habe aber natürlich zuallererst die Enttäuschung überwogen:

Beim Rennsteiglauf sind alle mit Emotionen dabei. Auch Sponsoren, wie die TEAG, sind durch die Verbundenheit der letzten Jahre weit mehr als Partner geworden. Umso dankbarer sind wir über die schnelle und unkomplizierte Unterstützung aller Partner.“

– Marcus Clauder, Geschäftsführer der Rennsteiglauf Sportmanagement & Touristik GmbH

Nach einem Wochenende der „Depression“, wie Marcus Clauder scherzhaft erwähnt, sei dann schnell die Idee eines virtuellen Laufes entstanden. Solche Läufe gab es in den Jahren zuvor bereits im Rahmen anderer Lauf-Events. Mit der Aktion „Rennsteigläufer at Home“ soll die Leidenschaft zum Laufen, Wandern und Nordic Walken schließlich auch in Krisenzeiten aufrechterhalten werden.

Rennsteigläufer at Home

Im Aktionszeitraum vom 8. Mai bis 7. Juni 2020 kann jeder Läufer in seinem Gebiet teilnehmen. „Uns war ein längerer Zeitraum wichtig, um die Massen nicht an einem Tag zu mobilisieren“, erklärt Marcus Clauder. Ziel ist die Teilnahme an der Aktion und das Laufen für die Gesundheit, es geht nicht um Bestzeiten. Knapp 4.000 Sportler haben sich bereits als „Rennsteigläufer at Home“ registriert. Wer bereits für den Rennsteiglauf gemeldet ist, kann kostenfrei an der Aktion teilnehmen. Neuanmeldungen werden um eine Spende für die mithelfenden Vereine gebeten. Denn das Erfolgsgeheimnis des Rennsteiglaufes liegt auch in den vielen tausend helfenden Händen, die hier ineinandergreifen. Insgesamt packen beim Rennsteiglauf 1.700 freiwillige Helfer aus über 30 Vereinen mit an.

Viele Köche brauen den geheimen Schleim

Für Asterix und die Gallier war es der Zaubertrank – für die Läufer des Rennsteiglaufs ist es der geheimnisumworbene Haferschleim der den Teilnehmern mystische Kräfte verleihen soll. Bereits die vier Sportler, die 1973 den ersten Rennsteiglauf über fast 100 Kilometer absolvierten, diente der Haferschleim als Energiespender. Fragt man die Organisatoren des Rennsteiglaufes nach dem Geheimnis des legendären Haferschleims, hüllt man sich schnell in eine Mauer des Schweigens. Um den nahhaften Brei auch zu Hause zubereiten zu können, verraten wir das Rezept.

Der Haferschleim wird normalerweise von den Köchen der Sportvereine zubereitet – nach unterschiedlicher Rezeptur. Der jüngste Koch ist gerade 17 Jahre alt. Rund 3.000 Liter des Breis wird an die Läufer auf der Marathon- und Supermarathonstrecke ausgegeben. Darüber hinaus werden auf den Strecken und im Ziel noch etwa 13.600 Bananen, 7.200 Liter Tee und 9.820 Äpfel verspeist. An der Strecke werden auch Kuchen, Schmalzbrote und sogar Bier gereicht. Wie wichtig die richtige Ernährung für Sportler ist, weiß Marcel Bräutigam, Top-Läufer aus Thüringen: „Ich selbst habe schon 15 Mal am Rennsteiglauf teilgenommen. Neben dem Lauftraining ist für mich besonders die Ernährung wichtig. Ich achte vor allem auf eine regelmäßige, ausgewogene Ernährung und habe meine bestimmten Abläufe vor Wettkämpfen und wichtigen Trainingseinheiten, welche ich einhalten muss, damit ich auch leistungsfähig bin. Das hat auch mit meiner Laktose - und Fruktoseintoleranz zu tun.“

Für den Haferschleim der Rennsteigläufer braucht es Haferflocken, Wasser, Blaubeeren und Salz. Die restlichen Zutaten für den Schleim sind leider weiterhin streng geheim. Auch uns haben die Organisatoren nichts verraten. Wir können daher nur mutmaßen: Vielleicht liegt das Geheimnis im Zusammenhalt einer ganzen Region, dem Engagement vieler Einzelner und dem Herzblut der Läufer.

Im Aktionszeitraum vom 8. Mai bis 7. Juni 2020 kann jeder Läufer in seinem Gebiet teilnehmen.
Rennsteiglauf Sportmanagement & Touristik GmbH

Im Aktionszeitraum vom 8. Mai bis 7. Juni 2020 kann jeder Läufer in seinem Gebiet teilnehmen.

Kontakt