Musterrechnung

Ihre Strom- und Erdgasrechnung wird zukünftig noch transparenter und informativer. Nachstehend erklären wir Ihnen Fachbegriffe und Neuerungen. Einfach die Computermaus über die aufgeführten roten Zahlen ziehen und die Erläuterungstexte erscheinen.

Beziehen Sie Strom und Erdgas von Thüringer Energie, erhalten Sie von uns eine Kombirechnung, wie Sie nachfolgend dargestellt und erklärt ist.

Seite:

Kundennummer

Ihre Kundennummer benötigen Sie, wenn Sie Anfragen zu Ihren Verträgen oder Ihrer Rechnung haben, und sie dient zur eindeutigen Identifizierung. Sie findet ebenfalls Anwendung, um Ihre Strom- und Erdgasverträge im EnergieBanking freizuschalten. Bitte geben Sie Ihre Kundennummer bei allen Zahlungen und Rückfragen an.

Vertragskonto

Alle Verträge, die Sie für Ihre Verbrauchsstelle mit uns abgeschlossen haben, sammeln wir unter einer oder mehreren Vertragskontonummern. Unter diesem Vertragskonto wird Ihr kompletter Zahlungsverkehr mit der Thüringer Energie AG verwaltet. Bitte geben Sie Ihre Vertragskontonummer bei allen Zahlungen und Rückfragen an.

Verbrauchsstelle

Dies ist die Adresse (Straße/Ort/Lagezusatz), an die die Energie geliefert wird. Die Verbrauchsstelle kann mehrere Energiearten (Strom und/oder Erdgas) umfassen.
Bitte beachten Sie: Die Lieferanschrift kann von der Rechnungsanschrift abweichen.

Rechnungsbetrag bzw. Guthaben

Hier finden Sie den zu zahlenden oder gutzuschreibenden Betrag aus der Differenz „Gesamtbetrag“ und „bezahlte Abschläge“. Ergibt sich daraus ein Guthaben, das höher als der erste Abschlag ist, wird Ihnen dieser Betrag gut geschrieben. Ist das Guthaben kleiner, erfolgt eine Verrechnung mit dem ersten neuen Abschlag. Der Rechnungsbetrag ist zum ersten Abschlagstermin fällig.

SEPA-Lastschrift-Mandat

Im Rahmen der EU-weiten Einführung des SEPA-Lastschriftverfahrens für den bargeldlosen Zahlungsverkehr ersetzt das neue SEPA-Lastschrift-Mandat die bisherige Einzugsermächtigung. Die zur Erteilung einer Lastschrift von Ihrem Konto nunmehr benötigte BIC und IBAN finden Sie zum Beispiel auf dem Kontoauszug Ihres Kreditinstitutes.

Zählpunkt

Der Zählpunkt bezeichnet über einen Schlüssel die Stelle, an der die Versorgungsleistung erbracht oder ermittelt wird. Dieser Schlüssel verändert sich nicht und ist ein wichtiges Identifizierungsmerkmal beim Wechsel des Energielieferanten.

Einzelaufstellung der Zahlungen und Kosten

Diese Aufstellung gibt Ihnen Auskunft über die geleisteten Zahlungen, welche in dem abgerechneten Zeitraum von Ihnen entrichtet wurden. Die geleisteten Zahlungen werden als negative Zahl dargestellt. Unter Kosten werden z. B. Mahnkosten abgebildet. Auch Akontozahlungen werden hier angezeigt. Darunter versteht man eine oder mehrere geleistete Zahlungen, welche nicht mit einem geforderten Betrag verbucht werden konnten.

Abschlagszahlungen für die neue Abrechnungsperiode

Der Abschlag für den neuen Abrechnungszeitraum wird auf Grundlage Ihres Verbrauchs im letzten Abrechnungszeitraum und der aktuell gültigen Preise errechnet. Bei einer jährlichen Abrechnung erheben wir insgesamt zehn Abschläge.

Fälligkeit der Abschläge

Hier sind die Termine (Fälligkeiten) aufgelistet, an denen die jeweiligen Abschlagsbeträge bezahlt sein müssen. Zu diesem Zeitpunkt werden wir, wenn Sie uns das SEPA-Lastschrift-Mandat erteilt haben, den Abschlagsbetrag von Ihrem Konto abbuchen. Für den Fall, dass Sie die Abschlagsbeträge überweisen, berücksichtigen Sie bitte, dass das Datum des Zahlungseingangs auf dem Konto der Thüringer Energie AG maßgeblich ist.

Zählernummer

Die Zählernummer finden Sie auf der Vorderseite Ihres Zählers direkt unter dem Zählwerk.

Zeitraum von/bis

Innerhalb eines Abrechnungszeitraumes kann es mehrere Verbrauchszeiträume geben. Gründe hierfür sind z. B. Zwischenablesungen, Zählerwechsel oder Preisänderungen.

Zählerstand alt/neu

An dieser Stelle sind die Zählerstände zum Beginn und zum Ende des Verbrauchszeitraums aufgeführt. In den Fußnoten erhalten Sie genaue Informationen, wie diese Zählerstände ermittelt wurden. Beim Strom wird die verbrauchte Menge in Kilowattstunden (kWh) und bei Erdgas in Kubikmeter (m³) gemessen.

Verbrauch kWh

Das ist die Anzahl an Kilowattstunden (kWh), die Sie verbraucht haben. Beim Strom errechnen sich die verbrauchten Kilowattstunden aus der Differenz von neuem und altem Zählerstand. Beim Erdgas erfolgt eine Umrechnung der Kubikmeter in Kilowattstunden. Dazu wird die Zählerstandsdifferenz mit der z-Zahl und dem Brennwert multipliziert.

Stromabrechnung

Hier finden Sie Ihr gewähltes Produkt mit den Preisbestandteilen. Je nach Verbrauch und der Anzahl der Tage im Abrechnungszeitraum wird der Gesamtbetrag errechnet. Falls in Ihrem Abrechnungszeitraum Bonuszahlungen oder auch Änderungen der Preise bzw. der Umsatzsteuer aufgetreten sind, erkennen Sie es in dieser Tabelle.

Ausweis der Netzentgelte

Hier erhalten Sie Informationen über die in Ihrem Bruttobetrag für den Energiebezug enthaltenen Kosten für den Netzzugang, gesetzliche Steuern und Abgaben sowie die Codenummer Ihres Netzbetreibers (Pflichtangaben nach Energiewirtschaftsgesetz kurz EnWG).

EEG-Umlage

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verpflichtet Netzbetreiber, Strom aus erneuerbaren Energien – zum Beispiel aus Biomasse, Windkraft oder Sonnenenergie – vorrangig abzunehmen und dafür einen festgelegten Preis zu zahlen. Ziel ist es, im Interesse des Klima- und Umweltschutzes eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung zu ermöglichen und den Anteil regenerativer Energien an der Stromversorgung deutlich zu erhöhen. Die Kosten werden von allen Kunden durch die sogenannte EEG-Umlage getragen.

KWKG-Umlage

Das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG) für die Erhaltung, Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung ist am 1. April 2002 in Kraft getreten. Netzbetreiber sind verpflichtet, den in KWK-Anlagen erzeugten Strom in Ihr Versorgungsnetz einzuspeisen und zu vergüten. Auch diese Kosten werden von allen Kunden getragen.

Stromsteuer

Die Stromsteuer ist eine spezielle Verbrauchsteuer, die mit Wirkung zum 1. April 1999 eingeführt wurde. Die Stromsteuer entsteht mit der Entnahme von Strom aus dem Versorgungsnetz. Der Regelsteuersatz beträgt seit 1. Januar 2003 2,05 Cent pro kWh.

Umlage für abschaltbare Lasten

Die Umlage für abschaltbare Lasten nach § 18 AbLastV (Verordnung über Vereinbarungen zu abschaltbaren Lasten) wurde im Jahr 2014 eingeführt. Die Umlage dient der Kostendeckung abschaltbarer Lasten in der Industrie mit dem Ziel, die Übertragungsnetze zu stabilisieren und die Versorgungssicherheit zu fördern.

§ 19 StromNEV-Umlage

Die sogenannte „§ 19 StromNEV-Umlage“ ist eine bundesweit einheitliche Umlage, die seit 1. Januar 2012 von allen Stromkunden zu entrichten ist. Sie dient zur Finanzierung der Entlastung stromintensiver Industriebetriebe, die sich von der Zahlung von Netzentgelten befreien lassen.

Konzessionsabgabe

Die Konzessionsabgabe beinhaltet die Kosten für die Nutzung von öffentlichen Wegen, um Energieleitungen zu verlegen und zu betreiben. Diese Abgabe erhalten die Kommunen.

Offshore-Haftungsumlage

Die Offshore-Haftungsumlage nach § 17 EnWG ist zum 1. Januar 2013 eingeführt worden. Sie soll Schadensersatzkosten decken, die durch den verspäteten Anschluss von Offshore-Windparks an das Übertragungsnetz an Land oder durch langdauernde Netzunterbrechung entstehen.

Angaben zu Ihrem aktuellen Vertrag gemäß EnWG

Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen über Ihren aktuellen Energieliefervertrag. Bei der Abrechnung von mehreren Produkten gelten die Angaben immer für das zuletzt genutzte Produkt im Abrechnungszeitraum.

Stromverbrauch im vergleichbaren Vorjahreszeitraum

Neben Ihrem aktuellen Verbrauch erhalten Sie Informationen über den Verbrauch im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres sowie zum Jahresverbrauch. Bitte beachten Sie, dass die Daten zum Vorjahr und zum Jahresverbrauch aufgrund fehlender Vergleichswerte Schätzwerte sein können.

Jahresverbrauch vergleichbarer Haushalte

Anhand der Darstellung können Sie als Haushaltskunde Ihren Jahresverbrauch den durchschnittlichen Jahresverbräuchen von Vergleichsgruppen gegenüberstellen. Dies hilft Ihnen, Ihr Verbrauchsverhalten einzuordnen.

Stromkennzeichnung und Umweltauswirkungen

Die Stromkennzeichnung gibt Ihnen Auskunft über die durchschnittliche Energieträgerzusammensetzung des gelieferten Stroms und des Stroms in Deutschland sowie die damit verbundenen Umweltauswirkungen.

Erdgasverbrauch

Die Rechnung weist den Erdgasverbrauch im Gegensatz zum Zähler in Kilowattstunden aus. Das hat den Grund, dass Erdgas ein Naturprodukt mit schwankendem Energiegehalt ist. Damit Ihnen die Schwankungen nicht zum Nachteil geraten, wird das am Zähler gemessene Erdgasvolumen auf einen Kilowattstundenwert umgerechnet.

z-Zahl (Zustandszahl)

Die Zustandszahl berücksichtigt die Temperatur, Höhenzone und die Druckstufe Ihrer Verbrauchsstelle für Erdgas. Sie wandelt rechnerisch den tatsächlichen Zustand des Gases auf den Normzustand des Gases um.

Brennwert

Der Brennwert gibt die in einem Normkubikmeter Brennstoff enthaltenen Kilowattstunden an. Der Brennwert aus einem Kubikmeter Erdgas beträgt zwischen 9,8 und 11,2 kWh. Er wird exakt monatlich ermittelt und mit Ihrem monatlichen Verbrauch multipliziert.

Erdgasabrechnung

Hier finden Sie Ihr gewähltes Produkt mit den Preisbestandteilen. Je nach Verbrauch und der Anzahl der Tage im Abrechnungszeitraum wird der Gesamtbetrag errechnet. Falls in Ihrem Abrechnungszeitraum Bonuszahlungen oder auch Änderungen der Preise bzw. der Umsatzsteuer aufgetreten sind, erkennen Sie es in dieser Tabelle.

Hs

Der Brennwert Hs (veraltet kalorischer Brennwert oder oberer Heizwert Ho) ist ein Maß für die spezifisch je Bemessungseinheit in einem Stoff enthaltene thermische Energie.

Ausweis der Netzentgelte

Hier erhalten Sie Informationen über die in Ihrem Bruttobetrag für den Energiebezug enthaltenen Kosten für den Netzzugang, gesetzliche Steuern und Abgaben sowie die Codenummer Ihres Netzbetreibers (Pflichtangaben nach Energiewirtschaftsgesetz kurz EnWG).

Energiesteuer

Was beim Strom die Strom- bzw. Ökosteuer ist, ist beim Erdgas die Energiesteuer. Bekannt ist die Energiesteuer auch unter dem Namen Erdgassteuer. Sie beträgt derzeit 0,55 Cent pro kWh.

Konzessionsabgabe

Die Konzessionsabgabe beinhaltet die Kosten für die Nutzung von öffentlichen Wegen, um Energieleitungen zu verlegen und zu betreiben. Diese Abgabe erhalten die Kommunen.

Angaben zu Ihrem aktuellen Vertrag gemäß EnWG

Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen über Ihren aktuellen Energieliefervertrag. Bei der Abrechnung von mehreren Produkten gelten die Angaben immer für das zuletzt genutzte Produkt im Abrechnungszeitraum.

Erdgasverbrauch im vergleichbaren Vorjahreszeitraum

Neben Ihrem aktuellen Verbrauch erhalten Sie Informationen über den Verbrauch im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres sowie zum Jahresverbrauch. Bitte beachten Sie, dass die Daten zum Vorjahr und zum Jahresverbrauch aufgrund fehlender Vergleichswerte Schätzwerte sein können.

Steuerbegünstigtes Erdgas

Zu diesem Hinweis sind wir als Erdgaslieferant verpflichtet. Die Information ist für Sie wichtig, wenn Sie Erdgas zu einem anderen Verwendungszweck (hier Kraftstoff) nutzen. Denn dann gelten ggf. andere Steuersätze. Deshalb raten wir Ihnen, in Zweifelsfällen beim Hauptzollamt nachzufragen.

Jahresverbrauch vergleichbarer Haushalte

Anhand der Darstellung können Sie als Haushaltskunde Ihren Jahresverbrauch den durchschnittlichen Jahresverbräuchen von Vergleichsgruppen gegenüberstellen. Dies hilft Ihnen, Ihr Verbrauchsverhalten einzuordnen.

Allgemeine Informationen

Hier sind alle Pflichtangaben aus dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG, in Kraft getreten am 4. August 2011) und dem Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G, in Kraft getreten am 12. November 2010) zusammengefasst, die für alle Produkte gelten.

Drehen Sie bitte Ihr Smartphone in das Querformat, um weitere Informationen zu den einzelnen Position zu erhalten...

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die TEAG Thüringer Energie AG Cookies. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.